Tag Archive | "User Experience"

Tags: , ,

User Experience / Usability / Mobile Design Links

Posted on 16 March 2009 by Nils

Gerade bin ich auf eine wunderbare Ressourcen-Sammlung zum Thema User Experience Design gestoßen.

mobile web experience

Dey Alexander Consulting von down-under hat eine Kollektion an Publikationen, Papers und Links zusammengestellt, für die man sicherlich Tage zum lesen benötigen würde. Es gibt zahlreiche interessante Kategorien, wie z.B. usability testing, mobile and wireless devices, human-computer interaction, prototyping und und und. Hinter den meisten Links verbergen sich akademische Ausarbeitungen, es handelt sich also nicht um die üblichen Top10 Listen von Lifehacker etc..
Ich mach mich jetzt ans lesen!

Comments (0)

Tags: , , , , , , ,

iPhone Software Review: Mobile Butler

Posted on 13 January 2009 by Markus

Mobile Butler ist eine Software für das iPhone, die es Wert ist einmal genauer betrachtet zu werden. Wir haben es hier mit einer der wenigen iPhone Apps zu tun, die einen richtigen Mehrwert bringen und das iPhone ungemein in Sachen Funktionalität aufwerten. Vorausgesetzt man betreibt das iPhone in seiner “natürlichen Umgebung”, im Netz von T-Mobile.

Was macht Mobile Butler so wertvoll?

  1. Ein-Click-Login: Sie haben die Möglichkeit, sich per Knopfdruck an jedem beliebigen T-Mobile Hotspot an- und wieder abzumelden. Dieses Feature ist Gold wert, wenn man nicht jedes Mal aufs neue seine Zugangsdaten in den Safari hacken möchte.
  2. Hotspot Finder: Das Tool ist durch Ortung und eine integrierte Hotspot Datenbank in der Lage, sämliche in der Nähe befindlichen Hotspots anzuzeigen – inklusive Routenplanung.
  3. Mobile Butler holt zur Kostenkontrolle alle wichtigen Daten über Ihren T-Mobile Account direkt auf das iPhone:
    • Vertragsdaten
    • Rechnungsdaten (Rechnungsbeträge der letzten 9 Monate)
    • Verbrauchsübersicht (Telefonminuten, SMS, Datenvolumen)

Mobile Butler

Mobile Butler kostet derzeit im App Store 1,59€. Die Investition lohnt sich für all diejenigen, die häufig T-Mobile Hotspots nutzen oder ständig über den aktuellen Verbrauch an Telefonminuten, SMS und ggf. Datenvolumen informiert werden möchten.

Die Bedienung ist nach kurzer Einarbeitung und Konfiguration einfach und intuitiv. Über die Optik lässt sich bekanntermaßen Streiten.

Mobile Web Experience vergibt 4 von 5 möglichen Punkten.
Download bei: MobileButler

Comments (2)

Tags: , , , , ,

Serendipity für das iPhone und andere mobile Endgeräte optimieren

Posted on 18 November 2008 by Markus

Wer ein Blog auf Serendipity Basis betreibt, kann mit dem Plugun “Serendipity Mobile Plugin / XHTML MP / iPhone” alle Inhalte optimiert für mobile Endgeräte ausgeben lassen. Das Plugin nimmt eine intelligente Browseranpssung der Inhalte für die weit verbreiteten Plattformen bzw.  XHTML fähige mobile Browser vor. Das Plugin kann manuell und über SPARTACUS direkt aus Serendipity heraus installiert werden!

Auszug aus den Kernfeatures:

  • Valid XHTML MP 1.0 output
  • Sexy iPhone and iPod Touch output
  • 5.0 out of 5.0 points at the dotMobi Ready Check!
  • Remove all images OR
  • Scale images to a fixed width OR
  • Perfectly fit images to the device’s display width using an optimized WURFL XML
  • Redirect mobile devices to another host
  • Always output mobile version on a specific host
  • Remove user defined HTML elements from DOM
  • Remove user defined HTML attributes from DOM elements
  • Accesskey enabled navigation including categories
  • Mobile sitemap generator with ping functionality
  • Rewrite Wikipedia.org links to the mobile wikipedia (wikipedia.7val.com)
  • Simple debug output, password protected
  • XHTML MP template included, other mobile templates selectable
  • iPhone template included

Download Plugin

Comments (0)

Tags: , , ,

Wie benutzen >normale< Menschen das iPhone?

Posted on 13 November 2008 by Markus

Die in Santa Clara (Ca, USA) ansässige Firma “Create with Context” hat rechtzeitig zum World Usability Day 2008 eine interessante Usability-Studie veröffentlicht die zeigt, wie Otto Normal mit dem iPhone umgeht.

Die Studie klärt folgende Fragen:

  • Wie interagieren die getesteten Personen mit der iPhone Plattform?
  • Welche Bedienkonzepte funktionieren und welche nicht. Und weshalb?
  • Welche Erwartungen der getesteten Personen an die iPhone Plattform werden tatsächlich erfüllt?
  • Wo hat das iPhone User Interface seine stärken und wo seine schwächen
  • uvm.

In der Studie wird die Bedienbarkeit des iPhones bei neuen iPhone Nutzern (novice users) und Erfahrenen Nutzern analysiert. Desweiteren werden acht Gestaltungsregeln für das iPhone User Interface beschrieben.

Die Studie bringt Probleme sehr schnell auf den Punkt, beinhaltet aber keine quantitativen Ergebnisse. Jeder der Anwendungen für mobile Endgeräte entwickelt oder konzeptioniert sollte unbedingt einen Blick in den Bericht werfen.

Quelle: http://www.createwithcontext.com/how-people-really-use-the-iphone.html

Comments (1)

iDoctor mobile development coding