Tag Archive | "test"

Tags: , , , ,

GPush = Enttäuschung

Posted on 19 August 2009 by Nils

Ich hatte mich so auf GPush gefreut – endlich eine GMail Push Funktion für das iPhone. Gestern war es dann soweit, GPush ist im App Store und ich hab sofort mit dem Download gestartet.
Und dann – nichts. Das Programm ließ sich einrichten, Eingabe von Benutzername und Passwort reicht schon, dann war aber Ruhe. Keine einzige Email wurde gepusht. Neustart. Nichts. App löschen und noch mal installieren. Nichts. Und ich bin nicht alleine, den Bewertungen nach passiert bei fast allen Benutzern – nichts.
GPush ist ein sehr gutes Beispiel für eine schlechte App, wer 79 Cent für – nichts – ausgeben will, hier der Link:
GPush

gpush

Comments (1)

Tags: , , ,

Nokia enttäuscht mit dem N97

Posted on 14 July 2009 by Markus

In diversen Reviews wurde das Nokia N97 bereits in der Luft zerissen. Nun hat Golem einen sehr interessanten Artikel veröffentlicht, der recht schön die Schwächen des Smartphones enthüllt.

Das N97 sollte eigentlich der nächste große Wurf von Nokia werden, um den Rückstand auf die Konkurrenten aus Cuppertino und Mountain View wieder etwas zu verkleinern. Solange Nokia aber an dem technisch veralteten Betriebssystem Symbian festhält, wird daraus nichts werden! Bis auf Nokia Fans wird dieses Smartphone wohl keine Abnehmer finden. Bei massiv schwindenden Marktanteilen im Smartphone Sektor sollte Nokia vielleicht doch über Android oder andere Alternativen nachdenken.

Comments (0)

Tags: , , , , , ,

iPhone Software Review: SipPhone on iPhone

Posted on 26 March 2009 by Nils

Für mich als im Ausland lebender Deutscher ist ein Service wie sipgate ideal. Für Mau bekommt man eine deutsche Festnetznummer und kann für ein paar Cent pro Minute ins Festnetz telefonieren. Sicherlich ist ein solcher Service auch in Deutschland sinnvoll, weil man sich die teure Grundgebühr eines Festnetzanschlusses sparen kann.
Sipgate war der erste Anbieter, der eine VoIP Applikation auf das iPhone brachte – hier ein Testbericht über SipPhone on iPhone.

sipphone

Es gibt einige Grundvoraussetzungen, die man wissen sollte:

  • Das SipPhone funktioniert ausschließlich mit WLAN. Hat man nur Verbindung zum Netzbetreiber, kann sich das Programm nicht beim sipgate Server anmelden. Das ist keine Fehlfunktion der Applikation, sondern Vorgabe von Netzbetreibern/Apple/iPhone
  • Man ist nur unter der sipgate Nummer erreichbar, wenn das Programm gestartet ist. Man kann also nicht z.B. seine Emails auf dem iPhone lesen und gleichzeitig unter der sipgate Nummer angerufen werden. Auch sind nicht die Programmierer verantwortlich zu machen – leider verbietet die iPhone Architektur die sogenannten ‘background applications’

Schauen wir uns jetzt mal die Vor- und Nachteile an:

Vorteile

  • Der grösste Vorteil ist schlicht und einfach die Natur des Programmes: Man kann überall auf der Welt für wenig Geld nach Hause telefonieren
  • Einfache Konfiguration, dank der Konfigurationsanleitung bei sipgate
  • Gute Sprachqualität –  das kommt sicherlich auf die Verbindung an, aber ich hatte bisher selbst bei langsamen Verbindungen (384kbps) immer eine gute Qualität
  • Ähnlich wie bei der normalen Telefonfunktion, kann direkt aus dem Programm auf Kontakte und auch die letzten Anrufe zugegriffen werden

Nachteile

  • Die Interface-Designer haben sich nicht viel Mühe gemacht. Das Keypad sieht,  sagen wir mal, gewöhnungsbedürftig aus und auch das Icon auf dem Homescreen ist keine Schönheit.
  • Teilweise musste ich nicht-Festnetz-Nummern zwei oder sogar dreimal wählen um eine Verbindung zu erhalten
  • Kaufpreis von 5,95€
  • Die Tatsache, dass das Programm gestartet sein muss um erreichbar zu sein, schmerzt sehr. Aber noch mal: Das ist Apples Schuld!

sipphone

Trotz der erwähnten Nachteile würde ich auf SipPhone auf dem iPhone nicht wieder verzichten wollen. Der relativ hohe Kaufpreis amortisiert sich nach einigen Gesprächen, dank der billigen Tarifen, wieder. SipPhone on iPhone ist eine Empfehlung wert!

Mobile Web Experience vergibt 3.5 von 5 möglichen Punkten.
Download bei: SipPhone on iPhone

Comments (2)

Tags: , , , ,

Windows Mobile 6.5 – Erste Eindrücke

Posted on 16 February 2009 by Markus

Microsoft hat heute in Barcelona auf dem Mobile World Congress sein lang erwartetes neues Smartphone Betriebssystem Windows Mobile 6.5 vorgestellt:

Was ist neu?

  • Neues Dashboard zur Darstellung wichtiger Informationen an einer zentralen Stelle.
  • Neuer Programm Launcher zur übersichtlicheren Verwaltung der installierten Programme.
  • Der Internet Explorer ist endlich in der Lage komplette Webseiten richtig darzustellen.
  • Verbesserte Touchscreen Steuerung, optimierte Usability und grafische Effekte.

Die oben gezeigten Videos haben mir den Angstschweiß auf die Stirn getrieben. Wenn es nicht so traurig wäre, was Microsoft hier nach Jahren an Entwicklungsarbeit abliefert, könnte man es fast für einen verfrühten Aprilscherz halten!

Microsoft scheint sein Feature “Diashow” dieses Mal fest in die Windows Mobile Frameworks integriert zu haben. Zumindest ist mir keine einzige Animation ohne dieses unerträgliche Ruckeln aufgefallen. Selbst im Promovideo ist die Reaktion auf Benutzereingaben auffalend träge und langsam.  Man hatte ursprünglich ein komplett überarbeitetes Interface erwartet, welches aber scheinbar den Weg in Windows Mobile 6.5 nicht gefunden hat. Bis auf das Dashboard und den Today Screen sehen die einzelnen Windows Apps mit ihren viel zu kleinen Buttons und Scrollbars noch aus wie ihre frühen Vorfahren unter der ersten Version von Windows CE.

Weiterhin hat Microsoft mit MyPhone einen Dienst vorgestellt, der die Synchronisation via Internet erlaubt. Als Konkurrent zum App Store von Apple wurde der Windows Marketplace präsentiert.

Fazit: Microsoft hat es trotz aller Macht, nahezu unbegrenzten Mitteln und einem rießigen Entwicklerteam nicht geschafft auch nur im Ansatz zur Konkurrenz (Apple, Google, Nokia bzw. Symbian und Palm) aufzuschließen. Nun ist die Frage ob es sich hierbei einfach um Unvermögen oder um eine Strategie handelt. Für mich ist es eine absulute Enttäuschung was Microsoft hier hinsichtlich Interface, Usability und Performance aus dem Hut gezaubert hat, vor allem wenn man betrachtet, was ein Zwerg wie Palm innerhalb von 1- 2 Jahren fertig gebracht hat. Ich hoffe nur, dass es sich bei der Produktptäsentation um gewollte Tiefstapelei im Rahmen der Windows Mobile Strategie gehandelt hat. Falls nicht, wird Microsoft im Bereich mobiler Betriebssysteme als Verlierer vom Platz gehen – die Konkurrenz ist einfach zu Stark! Geräte mit Windows Mobile 6.5 werden in der zweiten Jahreshälfte in den Läden stehen.

Comments (1)

Tags: , , ,

iPhone Application Test Community

Posted on 11 February 2009 by Nils

Jeder Programmierer kennt das Problem:
Man hat ein nettes Programm geschrieben, möchte es aber vor der Veröffentlichung ausgiebig testen lassen. Die üblichen 3 Nerd-Kumpels sind zwar gewillt zu testen aber deren Feedback ist eher dürftig.
iBetaTest.com sorgt – zumindest bei iPhone Apps – für Abhilfe.

iphone beta test

Innerhalb 10 Tagen haben sich schon um die 3000 freiwillige Tester angemeldet. Zum Glück kann man anhand eines Ratings Systems (bald) erkennen, welche der Tester auch wirklich ihre Arbeit tun. Es sind derzeit um die 40 deutsche Tester angemeldet, man bekommt also auch eine deutsche iPhone App getestet.
Prinzipiell eine tolle Idee der Jungs von iBetaTest.com – innerhalb der nächsten Monate wird man dann mehr über die Qualität wissen. Ein Erfahrungsbericht folgt!

Via: mobileorchard.com

Comments (0)

Tags: , , ,

10 Fehler im Mobile Marketing – Testen, testen, testen

Posted on 19 November 2008 by Nils

Bevor die neue .mobi Seite live geht muss ausgiebig getestet werden. Wie schon erwaehnt, kann das im mobilen Bereich sehr aufwendig werden.
Die Seite ready.mobi bietet einen recht umfangreichen Test an. Und das Gute – es ist for free!

Die eingegebene Seite wird auf auf mobile Tauglichkeit getestet und auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet. Bei der Bewertung fließen Dinge wie Größe, Ladezeit und zu erwartende Kosten ein. Sehr gut gefallen die Emulatoren, die einem die eingegebene Seite auf z.B. einem N70 screen darstellen.
Zu jedem Testkriterium kann eine kurze Erklärung + Lösungsvorschläge gelesen werden.
ready.mobi ist also eine gute erste Anlaufstelle um eventuelle Fehler in der .mobi Seite zu erkennen. Eine Usability Studie kann dies jedoch sicherlich nicht ersetzen.

Comments (1)

iDoctor mobile development coding