Tag Archive | "reality"

Tags: , , ,

iPhone: Erste Augmented Reality App

Posted on 26 August 2009 by Nils

Darauf haben viele iPhone Jünger gewartet – die erste Augmented Reality App.
PresseLite, iPhone Coder aus Frankreich, haben mit “Metro Paris Subway”, das erste Augmented Reality Programm für das iPhone veröffentlicht. Die App läuft nur auf dem iPhone 3G S (des Kompass wegen) und pflastert die reale Welt mit einer virtuellen Karte. Läuft man also durch Paris mit dem iPhone vor der Nase, werden Läden und andere Geschäfte angezeigt, die Distanz wird freundlicherweise auch eingeblendet.
Aber schaut doch einfach selbst!

Via: readwriteweb.com

Comments (0)

Tags: , , , ,

Augmented Reality

Posted on 18 June 2009 by Nils

Augmented Reality ist derzeit ein Buzzword.
Was ist augmented reality? Wikipedia schreibt:

Unter Erweiterter Realität (von engl. Augmented Reality) versteht man die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Diese Information kann alle menschlichen Sinnesmodalitäten ansprechen, häufig wird jedoch unter erweiterter Realität nur die visuelle Darstellung von Informationen verstanden.

Um augmented reality auf einem mobilen Telefon verwenden zu können muss das Telefon folgende Eigenschaften besitzen: Schneller Prozessor, eine Kamera, GPS und ein Kompass. Aha! Darum der Kompass im 3G S. Dementsprechend grenzt sich die verfügbare Hardware im Smartphone-Bereich auf die Android Telefone und bald das iPhone 3G s ein.
Die holländische Firma SPRXMobile hat jetzt den ersten augmented reality Browser für Android veröffentlicht. Ein YouTube Video zeigt, wie die Holländer das Thema interpretieren.

Der Browser funktioniert derzeit nur in Holland und ist mir ein bisschen zu sehr Business orientiert. Es werden nur Layer von Partner eingeblendet (Banken, Job Portale etc.) und nicht von z.B. Wikipedia. Dennoch ist eindrucksvoll zu erkennen, was man in (naher) Zukunft mit dem mobilen Computer alles machen kann. Mehr Info hier.

ARhrrr! geht ganz anders an das Thema ran und zeigt das Brettspiel der Zukunft. Ein auf den ersten Blick leerer Spielplan wird zum Leben erweckt, sobald man das Spiel auf dem Lesegerät startet. Das Spiel ist für Tegra von Nvidia entwickelt und wird deswegen wohl nicht im Mainstream ankommen, ich finde die Idee dennoch einfach wunderbar.

Meine Hoffnungen steigen, dass ich, bevor ich das Zeitliche segne doch noch durch ein Holodeck springen kann. Live long and prosper!

Via: cherryflava.com & oreilly.com

Comments (1)

iDoctor mobile development coding