Tag Archive | "GMail"

Tags: , , , ,

Push auf dem Nokia N97

Posted on 08 August 2009 by Nils

Eine Funktion, die auf dem Nokia N97 schmerzlich vermisst wird, ist Push für E-Mail, das von Haus aus nicht unterstützt wird. Abhilfe schaffen Programme, die das pushen übernehmen. Hier eine kleine Übersicht der besten Push Apps:

push

Emoze
Funktion: Push von E-Mail, aber auch z.B. Facebook Nachrichten
Vorteil: 1 Account zu pushen ist kostenlos, kann also angetestet werden
Nachteil: E-Mails werden nicht im html Format gepusht

Profimail
Funktion: Push von E-Mail, mit Attachment Browser
Vorteil: Mehrere Accounts werden unterstützt, IMAP, Signaturen
Nachteil: Kostenpflichtig

Seven
Funktion: Push von E-Mail und Chat
Vorteil: Das Tool für den Business User, wird selbst von Vodafone und Co eingesetzt
Nachteil: Kostenpflichtig, allerdings kann man sich als Privatnutzer als Betatester registrieren und bekommt dadurch kostenlosen Zugang

Comments (1)

Tags: ,

Gmail Mobile: Neue Version

Posted on 08 April 2009 by Nils

Gmail Mobile gilt als Referenzapplikation im mobilen Bereich – auf praktisch allen Handys läuft das kleine Programm wunderbar und rasend schnell. Nur die iPhone Version war bisher nicht überzeugend, so war z.B. die Suche, die auf sonstigen Endgeräten prominent platziert ist, nur schwer zu erreichen und auch etwas langsam.
Google hat jetzt nachgebessert und eine neue Gmail Mobile Version für das iPhone und Android veröffentlicht.

Der erste Eindruck überzeugt. Die neue Version scheint aufgeräumter, wichtige Funktionen sind am oberen Bildschirmrand platziert, Emails lassen sich angenehm lesen und es kann durch Links direkt auf den Google Kalender oder Docs zugegriffen werden. Beim kurzen Test hat mich nur gestört, dass der Archivieren und Löschen Balken durch die Email folgt. Ich hatte den Eindruck, das dadurch nicht flüssig durch die Email gescrollt werden kann.
Nichtsdestotrotz eine tolle mobile Applikation!

Comments (0)

Tags: , ,

Bessere Integration von Google auf dem iPhone

Posted on 05 April 2009 by Markus

Zukünftig soll die GMail-Applikation von Google E-Mails auch dann anzeigen, wenn das iPhone nicht mit dem Internet verbunden ist. Möglich macht dies ein neu Entwickelter Client auf Basis von HTML 5. Die HTML 5 Codebasis soll für alle unterstützten Plattformen identisch sein.

Das interessante an dieser Ankündigung ist gar nicht so sehr die technische Umsetzung, sondern vielmehr die neue Positionierung hin von reinen Online Anwendungen zu ausgewachsenen Desktop Applikationen.  Mit einem eigenen Betriebssystem sowie genialen Applikationen die nun sowohl online als auch offline funktionieren, drängt Google nun mehr und mehr auf einen Markt, der bisher von Giganten wie Microsoft und Apple dominiert wird.

Ich persönlich rechne Google mit dieser Strategie sehr große Chancen ein, da Google bislang das einzige Unternehmen ist, welches das Internet im Ansatz versteht. Verteilte Anwendungen, Cloud Computing, Interface Design, Funktionalität, Spaßfaktor. Dies sind alles Punkte bei denen Google die Nase weit vorn hat. Ich bin sehr gespannt ob ich in 3 Jahren nur noch einen Thin Client mit Android OS zu Hause stehen habe, auf dem nur noch webbasierte Anwendungen laufen? Vermutlich ist es das wo Google hin möchte. Stellt sich nur die Frage ob das auch im Sinne von uns Anwendern ist?

Comments (0)

iDoctor mobile development coding