Mobile Advertising

Posted on 13 January 2009 by Nils

AdMob, ein Startup aus den Staaten, hat ab sofort ein bisschen Geld in der Portokasse. Knapp 16 Millionen Dollar wurden von Sequoia Capital und Accel Partners zur Verfügung gestellt.
AdMob profitiert sehr vom weltweiten iPhone Hype – im September ’08 wurden über 100 Millionen ads nur für iPhone surfer angezeigt. Das waren 65 Millionen mehr als noch im Vormonat.
Hier ein Interview mit CEO Omar Hamoui, der sich über diesen “iPhone Effekt” auslässt:

Be Sociable, Share!

Leave a Reply

iDoctor mobile development coding