Totgesagte leben länger!

Posted on 26 January 2009 by Markus

Dem ehemaligen Branchenprimus Palm ist nach seinem jahrelangen Fall ein sensationelles Comeback gelungen. Kenner und Experten sind sich einig: Der Palm Pre ist das erste Smartphone, welches dem iPhone in Sachen Funktionalität, Einfachheit und Bedienbarkeit Konkurrenz machen kann. Nicht zuletzt Verantwortlich für diesen Erfolg ist Jon Rubinstein, der bereits bei Apple für die Entwicklung von iPod und iMac zuständig war.

Das Erfolgsrezept ist einfach: Palm hat sich ganz offentsichtlich bei Apple bedient. Das neue Palm Betriebssystem WebOS vereint alle Vorteile des iPhone in sich, ohne aber die Nachteile mit übernommen zu haben. So verfügt das Palm WebOS über eine innovative Kontaktverwaltung, welche Lokale und Serverseitige Datensätze konsolidiert. Auch die Themen Multitasking und Systembenachrichtigungen löst Palm wesentlich intelligenter als Apple auf dem iPhone.

Für Entwickler ist Palms neue Plattform ebenfalls sehr interessant. Neue Anwendungen werden mit den etablierten (WEB2.0) Technologien HTML, CSS und JavaScript entwickelt. Ähnlich wie Apples App Store, wird Palm auch einen Online Marktplatz für Anwendungen und Spiele einführen.

Palm hat es tatsächlich geschafft den Smartphone Markt nochmals ordentlich durchzurütteln. Nachdem Nokia, RIM und Microsoft sich schon von Apple das Zepter aus der Hand nehmen lassen mussten, schickt sich nun das ehemalige Sorgenkind der Branche an zu Apple aufzuschließen und die übermächtige Konkurrenz links liegen zu lassen. Für den Kunden kann diese Entwicklung aber nur positiv sein, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Sollte es Microsoft nicht schaffen, dieses Jahr noch eine neues Smartphone Betriebssystem auf den Markt zu bringen, dürfte Windows Mobile bald Geschichte sein.

Be Sociable, Share!

1 Comments For This Post

  1. Nils Says:

    Danke für das Video! Sehr interessant…!
    Wird der Pre nach Deutschland kommen?
    Und wenn ja, wann?

Leave a Reply

iDoctor mobile development coding