Archive | November, 2009

Tags: , ,

Das teuerste (i)Phone

Posted on 30 November 2009 by Nils

Stolze 3.164.000 Dollar kostet das teuerste Handy der Welt. Das 2,1 Millionen Euro iPhone wurde für einem Geschäftsmann aus Australien angefertigt – und es ist nicht besonders hübsch.

teures_iphone1

Das Apfel Logo ist mit 53 Diamanten besetzt und der normale “Home Button” wurde durch einen 7,1 Karat Diamanten ersetzt.
Wenn’s hilft…

teures_iphone2
Via: gizmodo.com

Comments (0)

Tags: , , ,

Wischen

Posted on 25 November 2009 by Nils

Wischen statt tippen?
Swype, ein Startup aus den Staaten, tüfftelt an Texteingabemethoden für Touchscreen Handsets. Die Idee ist, statt jeden Buchstaben anzutippen, die Buchstaben zu wischen. Man gleitet also mit dem Finger über die Tastatur und kann damit angeblich sehr viel schneller schreiben als mit herkömmlichen Methoden. Mich überzeugt das Video ehrlich gesagt nicht – aber vielleicht muss man Swype auch einfach nur ausprobieren.
Ab dem ersten Quartal 2010 wird das mit jedem Android Telefon möglich sein.

Via: techcrunch.com

Comments (0)

Tags: , , , , , , , , ,

Chrome OS

Posted on 22 November 2009 by Markus

In der vergangenen Woche präsentierte Google eine frühe Version von Chrome OS. Chrome OS ist ein schlankes Betriebssystem, basierend auf einem Linux Kernel und einem Web Browser (Chrome). Google versucht eine Nische zwischen Smartphone und Netbook zu finden und verzichtet komplett auf native Applikationen. Das Web bzw. die “Wolke” stehen hier ganz klar im Vordergrund.


Noch nicht ganz klar ist mir, wer die Zielgruppe sein soll. Die Idee eines schlanken Betriebssystems ist sehr löblich, aber letzten Endes setzt dieses Konzept voraus, dass ich permanent mit dem Internet verbunden bin, denn native Applikationen gibt es nicht und soll es wohl auch nicht geben! Nativer Code muss von Google signiert werden um unter Chrome OS laufen zu können. Somit lässt sich unter Chrome OS nicht einmal 1+1 addieren, ohne dass das Gerät eine Anfrage ins Netz bzw. an Google schickt.

Nun kann ich spontan einige Situationen nennen, in denen ich keine Internetverbindung habe, jedoch nicht auf die Funktionalität meines mobilen Begleiters verzichten möchte:

  • In der Bahn. (Zwar meistens UMTS oder EDGE, jedoch auch auf langen Strecken nicht durchgehend.)
  • Im Urlaub bzw. generell im Ausland aufgrund hoher Roaming-Kosten.
  • An öffentlichen Plätzen mangels Sicherheit. (Eine Hotspot-Nutzung ist aus Sicherheitsgründen für mich inakzeptabel. Man beachte, dass viele Informationen heute noch unverschlüsselt übertragen werden.)
  • Bei Freunden / Bekannten, die weder Breitband Internet, noch Access Point haben.

Mir ist ebenfalls nicht klar, weshalb Google hier so knallhart dieses Minimalprinzip durchsetzt. Die Idee, einen Teil der Anwendungen ins Netz zu verlagern ist prinzipiell nicht verkehrt, sollte aber auch nicht ad absurdum geführt und schon garnicht mit besserer Performance begründet werden. Viele Web Applikationen sind dank aufgeblähtem Java Script Code wesentlich hungriger auf CPU und RAM als ihre nativen Vertreter. Deshalb sollte Google meiner Meinung nach die Basics wie Mail Client, Instant Messenger, Text Editor, Rechner, Medienplayer etc. als native Programme mitliefern. Nun möchte ich hierüber auch nicht zu früh meckern, denn bei Apple war es anfangs mit dem iPhone auch nicht anders. Wir erinnern uns, dass das SDK und der App Store erst mit Firmware 2.0 kamen. Also freuen wir uns auf Chrome und (hoffentlich) eine neue Ära des mobilen Internets.

Hier noch eine Demo:

Wer gerne mag, kann das neue Betriebssystem jetzt bereits testen. Den Download und den Source Code gibt es unter http://www.chromium.org/.

Comments (0)

Tags: , , , , ,

10 weitere Palm Pre webOS Apps

Posted on 17 November 2009 by Nils

Im ersten Artikel dieser Serie – Palm Pre – Die 10 besten webOS Apps – haben wir schon 10 tolle Programme für den Palm Pre vorgestellt. Hier jetzt weitere webOS Apps, die man unbedingt ausprobieren sollte.

palm pre apps

Facebook
Endlich gibt es eine Facebook App für webOS. Es ist zwar nicht gerade das beste Programm und man muss auf webOS 1.3.1 upgedated haben, aber das grösste und beste Social Network muss einfach auf einem Smartphone sein.

Newsroom
Ist sicherlich der beste Newsreader auf webOS. Das Interface überzeugt durch einfache Bedienung und automatische Formatierung der Artikel. Ausserdem wird man auf neue Artikel durch das “Notify System” hingewiesen.

Card Ace
Lust auf ein Spiel? Card Ace macht Spass und überzeugt durch tolle online Funktionen. Man kann mit seinen Gegner chatten und die Spieler durch Bilder personalisieren. Guter Zeitvertreib…

Translator
Wie der Name schon sagt ein Übersetzungs-Tool. Und Translator ist ein durchaus gutes Tool. Runterladen!

PhotoDialer
PhotoDialer ist sehr simple aber doch toll. Um die wichtigsten Kontakte anzurufen, muss man nicht mehr umständlich die Tastatur aufklappen, sondern kann mit einem Tippen auf ein Bild den gewünschten Kontakt anrufen. Spart jede Menge Zeit.

palm pre programme

AP Mobile
‘The Associated Press’ hat auf allen mobilen Plattformen ein eigenes Programm und bietet jetzt auch internationale, nationale und lokale Nachrichten für webOS an. Auf jeden Fall ein Download wert.

Go To Lite
Mal wieder vergessen wo das Auto auf dem grossen Parkplatz steht? Mit Go To Lite wird das nicht mehr passieren. Man erstellt einen “Waypoint” bevor man das Auto verlässt und wird GPS zum Auto zurückgeführt. Natürlich beschränkt sich der Einsatz nicht auf das markieren von Autos, es gibt unendlich viele Einsatzmöglichkeiten.

Tetris
Dem Titel muss man nichts mehr hinzufügen. Ein echter Spiele Klassiker der auf keinem Palm fehlen sollte.

Wetter.com
Wetter.com ist auch auf dem iPhone auf dem eine sehr beliebte App und wird das unter webOS ganz sicher auch werden. Es will einfach jeder wissen ob er im T-Shirt oder Mantel vor die Türe soll…

Spiegel Online
Ja, eines der wenig bisherigen deutschen Programme kommt von Spiegel Online. Es bietet Zugriff auf die Spiegel Homepage.

Comments (1)

AdMob von Google aufgekauft

Posted on 09 November 2009 by Nils

Wie von Google gerade bekannt gemacht wurde, gehört AdMob ab sofort zum Google Imperium.
AdMob, im Jahr 2006 gegründet, ist der grösste Anzeigen Anbieter für mobile Platformen und dementsprechend idealer Uebernahmekandidat für Google. Die Damen und Herren aus Mountain View hatten es bisher nicht geschafft, das eigene Anzeigensystem und Haupteinnahmequelle auf mobile Systeme portieren. Und da man ja doch einige Dollars in der Portokasse hat – warum nicht eine Firma wie AdMob aufkaufen. Der Kaufpreis wird bisher noch ausgeschwiegen.
Glückwunsch Omar! Hoffentlich werden die interessante Statistiken, die auch hier bei MWE des öfteren verwurstelt wurden, weiterhin jeden Monat veröffentlicht werden…

admob_logo1

Comments (1)

Tags: , , ,

Ein-Hundert-Tausend

Posted on 04 November 2009 by Nils

Glückwunsch Apple!
Erst habt ihr die Musikindustrie auf den Kopf gestellt und mit iTunes gezeigt, das man zu Zeiten, in denen selbst Oma Beate raubkopiert, mit digitaler Musik Geld verdienen kann.
Und jetzt habt ihr kurzerhand ein neuen Industriezweig aufgebaut. Mobile Apps sind in aller Munde und jede hippe Firma muss eine solche haben. In eurem Softwareladen App Store gibt es seit heute mehr als 100.000 Programme.
Wenn ihr jetzt noch den Laden etwas übersichtlicher gestaltet ist alles in Ordnung!

2656467632_1f6b2afe75

Via: apple.com

Comments (0)

What in the World is that?

Posted on 04 November 2009 by Nils

Gute Werbung von Motorola!
Jede Menge Wirbel wird um Droid aka a Milestone gemacht. Und ersten Reviews zufolge zurecht. Go Android Go!


bgr.com

Comments (0)

Motorola Milestone / Droid

Posted on 02 November 2009 by Nils

In Deutschland haben wir es ja teilweise mit lustigen Übersetzungen zu tun. Vor allem bei Filmen werden die abenteuerlichsten Namen erfunden. So verstehe ich immer noch nicht, warum z.B. der Film “Duplicity” im deutschen “Gemeinsame Geheimsache” genannt wurde.
Dem gehypten Droid von Motorola geht es jetzt ganz ähnlich. Im deutschen heißt das Android Smartphone, das über O2 vertrieben wird ‘Milestone’. Selbst ‘Meilenstein’ wäre besser gewesen…

motorola milestone

Wie auch immer, das erste Android 2.0 Handy, könnte nach dem Razr endlich wieder ein Erfolg fuer Motorola werden. Zumindest ist es hinter dem iPhone und Palm Pre das meist gehypteste Telefon der letzten Jahre. Ich kann kaum warten ein Droid in die Hände zu bekommen, vor allem auf den großen Screen bin ich gespannt. Hier die technischen Daten:

droid2

– 3.7” High Resolution Display mit 480 x 854 Pixel Auflösung
– 116 x 60 x 13,7 mm
– 163 Gramm
– Kamera: 5 Megapixel
– HSDPA, WiFi, aGPS, USB 2.0, Bluetooth 2.0
– 8GB MicroSD Karte
– Flash Support im Webkit Browser

motorola milestone

Ab dem 9. November wird Milestone bei O2 verfügbar sein und um die 400 Euro kosten. Mit Vertrag legt man 119 Euro auf den Tisch. Mehr Info gibt es direkt bei O2

Comments (0)

iDoctor mobile development coding