Archive | March, 2009

Tags: , , ,

AdMob Banner Exchange

Posted on 31 March 2009 by Nils

Vor kurzem haben wir uns hier bei MWE Gedanken gemacht, ob man für eine iPhone App Geld verlangen oder besser Werbung in der Applikation schalten soll. Die Antwort war Werbung – und das wird jetzt einfacher.

admob iphone geld verdienen

AdMob hat jetzt die gute alte Idee des Banner-Tausches auf das iPhone gebracht.
Man schaltet Werbung und dafür wird an anderer Stelle für die eigene Applikation geworben.
AdMob Banner Exchange hat außerdem einige Funktionen, die die “mobile Natur” ausnutzen. Werbung kann gezielt geschaltet werden, es wird hierbei unterschieden zwischen:

  • OS Version
  • Location
  • iPhone und iPod Touch

außerdem können Applikationen ausgefiltert werden.

Banner Exchange ist vor allem für kleine Apps und Firmen interessant – ohne jeglichen finanziellen Aufwand kann außerhalb iTunes geworben werden. Dank der Analysetools von AdMob kann auch schnell gesehen werden, ob sich die Werbung lohnt.

Comments (0)

Tags: , , , , ,

Fernzugriff auf Daten in der “Wolke” mit Dropbox

Posted on 31 March 2009 by Markus

Wie kann man immer und überall auf wichtige persönliche Daten zugreifen? Die herkömmlichen Wege sind zum Beispiel externe Festplatten oder USB Sticks. Hier muss man sich allerdings regelmäßig mit Problemen wie “Vergessen”, Verlust, Diebstahl oder mechanischen Defekten auseinandersetzen.

iPhone Dropbox

Der neue Ansatz wird übergeordnet als Cloud Computing bezeichnet. Einfach gesagt findet beim Cloud Computing die Datenverarbeitung nicht mehr am heimischen PC statt, sondern in dezentralen Rechenzentren, die als Cloud (oder Wolke) bezeichnet werden. Dropbox ist ein solcher Dienst, der Datenspeicherung in der “Wolke” ermöglicht. Ein Nutzer kann vom heimischen PC aus (Windows, Linux, Mac) Daten in die Wolke laden und diese sofort in den Onlinespeicher schreiben sowie mit allen verbundenen PCs synchronisieren. Der Clou ist nun, dass Dropbox einen speziellen für mobile Endgeräte optimierten Web Dienst gestartet hat, über den mobil von jedem Ort aus auf alle Daten im Onlinespeicher der Dropbox zugegriffen werden kann.

Einen Dropbox Account kann man hier kostenlos beantragen.

Comments (1)

Tags: , , ,

Gratis Musik auf dem iPhone hören

Posted on 31 March 2009 by Markus

Der in Deutschland kostenlose WEB 2.0 Dienst last.fm bietet Audiostreaming für das iPhone an. Man benötigt lediglich ein last.fm Profil und die kostenlose last.fm iPhone Anwendung.

last.fm iphone app

Was kann die last.fm iPhone App?

  • Abspielen aller Titel aus der eigenen last.fm Musiksammlung.
  • Titel eines bestimmten Interpreten abspielen.
  • Titel einer bestimmten Musikrichtung abspielen.
  • Musiksammlung eines anderen last.fm Nutzers abspielen.
  • Empfehlungen von last.fm abspielen

Für das Streaming wird eine breitbandige Internetverbindung benötigt (WLAN / 3G).  Last.fm ist ein toller Dienst, der sich mittlerweile auf fast allen Endgeräten nutzen lässt. Die entsprechende iPhone Applikation läuft in der aktuellen Version inzwischen recht stabil und zuverlässig. Eignen tut sich diese Anwendung in erster Linie für Nutzer, die bereits über ein möglichst umfangreiches last.fm Profil verfügen.

last.fm iphone app

Mobile Web Experience vergibt 3,5 von 5 Punkten.

Comments (0)

Tags: , , , ,

QuickPress: Facebook für Android

Posted on 31 March 2009 by Nils

Facebook erfreut sich mittlerweile auch in Deutschland großer Beliebtheit. Das iPhone App des sozialen Netzes wird oftmals als Referenz für eine gelungene mobil Applikation verwendet.
Heute wurde jetzt auch die erste Facebook Applikation für Android vorgestellt. Die Screenshots sehen vielversprechend aus, auch wenn sie nicht ganz mit dem iPhone Vorbild mithalten können.
Für den Download im Android Market einfach nach “FriendMobilizer” suchen – auf den Seiten der Entwickler gibt es es mehr screens.

facebook android

facebook android

Comments (0)

Tags: , ,

QuickPress: iPhone Skype? Nicht mit T-Mobile

Posted on 30 March 2009 by Nils

Aus der Traum!
Nach der offiziellen Bestätigung hat man sich so richtig über Skype auf dem iPhone gefreut. In Deutschland jedoch mit einer Einschränkungen – im T-Mobile Netz kann Skype nicht verwendet werden, wie die Wirtschaftswoche erfahren hat.
Aber kein Grund zur Panik:
Skype wird, wenn man mit einem WLAN verbunden ist auch in Deutschland funktionieren. Nur bei T-Mobile Hotspots und im normalen Handynetz wird Skype voraussichtlich geblockt werden. Aber wer will schon über ein öffentliches Netz telefonieren?

Via: fscklog

Comments (0)

Tags: , ,

QuickPress: Google will Android Market verbessern

Posted on 30 March 2009 by Nils

Google will angeblich einiges am Android Market verbessern:

  • Desktop/Web Version des Android Market
  • Separate Kategorie für Themes
  • Weitere Sortier-Optionen

Insbesondere die Desktop/Web Applikation ist natürlich hochinteressant. Vor allem wenn es wirklich eine Web-Applikation werden wird. Dann hätte Android einen großen Vorteil gegenüber dem App Store – iPhone backup etc. ist bekannterweise nur über iTunes möglich. Wenn man kein iTunes Freund ist – so wie ich – stört das gewaltig…!

Via: androidcentral.com

Comments (0)

Tags: ,

Mobile Web aus Google’s Sicht

Posted on 30 March 2009 by Nils

Ich bin mittlerweile großer Freund der sonntäglichen Gastbeiträge auf TechCrunch geworden.
An diesem Sonntag hat Vic Gundotra von Google Mobile einen sehr interessanten Artikel veröffentlicht.
Mit diversen Referenzen bestückt, geht Vic in seinem Artikel auf das Mobile Web ein und spricht drei Empfehlungen für ein besseres Mobiles Web aus:

  • Einfachere Tarifstrukturen
  • Bessere Browser
  • Gute Endgerät Usability

Ein paar andere bemerkenswerte Fakten aus dem Beitrag
– in 2009 werden zum ersten Mal die Hälfte aller neuen Internetanschlüsse mobile sein
– Android & iPhone machen nur 13% des Smartphone Markts aus, 50% des mobilen Traffics kommen aber von Android & iPhone
– G1 Benutzer haben Google 20-mal öfter befragt als Nokia S60 Benutzer

Comments (0)

Tags: , , , , ,

Fieldrunners – Achtung Suchtgefahr!

Posted on 28 March 2009 by Markus

Das iPhone ist seit Firmware 2.o längst mehr als ein reines Telefon mit MP3 Player und PIM-Funktionalität. Sowohl das iPhone als auch der iPod Touch sind vollwertige tragbare Spielekonsolen mit einer höchst innovativen Steuerung. Im App Store tummeln sich mittlerweile tausende Games – unmöglich sich dort noch zurecht zu finden. Deshalb möchte ich gerne meine Empfehlung für das Tower-Defense-Spiel “Fieldrunners” aussprechen!

Fieldrunners ist mir bereits im letzten Jahr ins Auge gestochen, allerdings habe ich damals mangels Zeit vom Kauf abgesehen. Gestern habe ich dann zugeschlagen und kann nun sagen, dass es sich hierbei vielleicht um die beste Investition handelt, die ich seit dem Kauf des iPhones getätigt habe.

Das Spielprinzip ist absolut simpel, dennoch spannend und herausfordernd:

Das Konzept “Tower Defense” gibt es mittlerweile verpackt in zig Spielen für so gut wie jede Plattform. Du als Spieler musst durch eine geschickte Positionierung Deiner Artillerie verhindern, dass der Gegner in Deine Basis einmarschiert. Der Gegner startet dabei eine Angriffswelle nach der anderen. Wenn eine bestimmte Anzahl an Gegnern in Deine Basis einmarschiert ist hast Du verloren. Für jeden erledigten Gegner bekommst Du Geld, welches Du in den Ausbau Deiner Geschütztürme oder in neue Artillerie investieren kannst.

Fieldrunners Tower Defense iPhone

Ziel des Spiels ist es, sich eine Strategie zu überlegen, wie man die Gegner möglichst effektiv bekämpfen kann. Eine Strategie kann zum Beispiel sein die Gefechtstürme so zu positionieren, dass der Gegner einen möglichst langen Weg bis zur Basis zurücklegen muss. So haben Deine Türme genügend Zeit um aus allen Rohren zu feuern.

Die Grafik ist liebevoll gestaltet, Soundeffekte und Musik sorgen für eine tolle Atmosphäre und tragen einen förmlich durch die einzelnen Levels. Die Touchscreen Steuerung funktioniert präzise und intuitiv.

Fieldrunners ist meiner Meinung nach das beste iPhone / iPod Touch Spiel und die 2,39€ definitiv Wert!

Mobile Web Experience vergibt 5 von 5 möglichen Punkten.

Deshalb mein Rat: Kaufen, Kaufen, Kaufen! Hier: Fieldrunners

Comments (0)

Tags: , , ,

Skype iPhone App

Posted on 27 March 2009 by Nils

Das wird viele freuen: Skype kommt auf das iPhone!

iphone skype

Der allmächtige Om weiß aus Insider-Quellen, dass Skype wahrscheinlich schon nächste Woche auch auf dem iPhone verfügbar sein wird. Das Programm soll anscheinend auf der CTIA Wireless, eine Messe, die nächste Woche in den Staaten stattfindet, vorgestellt werden.
Das sind natürlich sehr gute Nachrichten, aber auch die Skype App wird mit technischen Einschränkungen daherkommen. Ähnlich wie bei SipPhone on iPhone wird Skype nur mit WLAN Verbindung funktionieren und man kann nur angerufen werden, wenn das Programm gestartet ist.
Leider wird auch hier das 3.0 Update nichts bringen – es wird auch dann keine background Applications geben. Traurig aber wahr!

Comments (0)

Tags: , , , , , ,

iPhone Software Review: SipPhone on iPhone

Posted on 26 March 2009 by Nils

Für mich als im Ausland lebender Deutscher ist ein Service wie sipgate ideal. Für Mau bekommt man eine deutsche Festnetznummer und kann für ein paar Cent pro Minute ins Festnetz telefonieren. Sicherlich ist ein solcher Service auch in Deutschland sinnvoll, weil man sich die teure Grundgebühr eines Festnetzanschlusses sparen kann.
Sipgate war der erste Anbieter, der eine VoIP Applikation auf das iPhone brachte – hier ein Testbericht über SipPhone on iPhone.

sipphone

Es gibt einige Grundvoraussetzungen, die man wissen sollte:

  • Das SipPhone funktioniert ausschließlich mit WLAN. Hat man nur Verbindung zum Netzbetreiber, kann sich das Programm nicht beim sipgate Server anmelden. Das ist keine Fehlfunktion der Applikation, sondern Vorgabe von Netzbetreibern/Apple/iPhone
  • Man ist nur unter der sipgate Nummer erreichbar, wenn das Programm gestartet ist. Man kann also nicht z.B. seine Emails auf dem iPhone lesen und gleichzeitig unter der sipgate Nummer angerufen werden. Auch sind nicht die Programmierer verantwortlich zu machen – leider verbietet die iPhone Architektur die sogenannten ‘background applications’

Schauen wir uns jetzt mal die Vor- und Nachteile an:

Vorteile

  • Der grösste Vorteil ist schlicht und einfach die Natur des Programmes: Man kann überall auf der Welt für wenig Geld nach Hause telefonieren
  • Einfache Konfiguration, dank der Konfigurationsanleitung bei sipgate
  • Gute Sprachqualität –  das kommt sicherlich auf die Verbindung an, aber ich hatte bisher selbst bei langsamen Verbindungen (384kbps) immer eine gute Qualität
  • Ähnlich wie bei der normalen Telefonfunktion, kann direkt aus dem Programm auf Kontakte und auch die letzten Anrufe zugegriffen werden

Nachteile

  • Die Interface-Designer haben sich nicht viel Mühe gemacht. Das Keypad sieht,  sagen wir mal, gewöhnungsbedürftig aus und auch das Icon auf dem Homescreen ist keine Schönheit.
  • Teilweise musste ich nicht-Festnetz-Nummern zwei oder sogar dreimal wählen um eine Verbindung zu erhalten
  • Kaufpreis von 5,95€
  • Die Tatsache, dass das Programm gestartet sein muss um erreichbar zu sein, schmerzt sehr. Aber noch mal: Das ist Apples Schuld!

sipphone

Trotz der erwähnten Nachteile würde ich auf SipPhone auf dem iPhone nicht wieder verzichten wollen. Der relativ hohe Kaufpreis amortisiert sich nach einigen Gesprächen, dank der billigen Tarifen, wieder. SipPhone on iPhone ist eine Empfehlung wert!

Mobile Web Experience vergibt 3.5 von 5 möglichen Punkten.
Download bei: SipPhone on iPhone

Comments (2)

iDoctor mobile development coding